Niagarafälle


c00-05

Wie auf dem Bild zu erkennen, teilt sich der Fluß Niagara, der die beiden Seen Lake Erie und
Lake Ontario verbindet, kurz vor den Fällen auf. Da der Fluß gleichzeitig die Grenze zwischen
den Staaten Kanada und den USA darstellt, nennt man den kleineren Wasserfall (Auf dem Fo-
to links) »American Falls« und den größeren (rechts) folgerichtig »Canadian Falls«. Aufgrund
seiner geschwungenen Abbruchkante ist letzterer auch unter dem Namen »Horseshoe Falls«
bekannt. Mit einer Abbruchkante von 753m und einer Höhe von 55m ist letzterer ein höchst
eindrucksvoller Wasserfall. Die ganze Pracht der Fälle erschließt sich dem Betrachter von der
kanadischen Seite. Hier steht ein etwa 200m hoher Aussichtsturm, von dessen Beobachtungs
plattform aus des Bild gemacht wurde.
Auf dem Foto ist rechts vor den Canadian Falls die »Maid Of The Mist« zu sehen, jenes Schiff,
das zahlende Gäste direkt in den Sprühnebel des Wasserfalles bringt. Es ist so lange beeindruck-
end, wie man sich den Fällen nähert. Sobald man aber im Gischtnebel der Canadian Falls steht,
sieht man nichts mehr, ist aber dafür vom donnernden Geräusch der herabstürzenden Wasser-
massen umgeben.
Dieses Bild ist das einzige, das ich wesentlich nachbearbeiten mußte, bevor ich es online stellte.
In Wirklichkeit besteht das Bild aus drei Einzelbildern, die ich mit Hilfe des eines Bildbearbei-
tungsprogrammes zu einem Panoramabild verschmolzen habe. Das Ergebnis ist zwar keine per-
fekte Weitwinkelaufnahme, vermittelt jedoch in eindrucksvoller Weise das grandiose Naturschauspiel
der Niagara-Fälle.


Vorheriges Bild      Zurück      Nächstes Bild