Port Royal


port_royal_ii

Im Stile eines Freilichtmuseums kann Post Royal heute besichtigt werden. So erfährt man einiges über die Lebensumstände der ersten europäischen Siedler und die Geschichte der Besiedlung.
Die Franzosen verkauften den örtlichen Ureinwohnern Werkzeug im Austausch für Felle. Nachdem die Briten 1613 die Siedlung niedergebrannt hatten, halfen die Mik´maw den französischen Siedlern, die nun ohne Vorräte dastanden, über den Winter.


Vorheriges Bild      Zurück      Nächstes Bild